» Viewing User: tOt // 914 x 636 // 78.3 kiB

tOt
5.0 after 11 Votes
23. Jun 2020 19:17
Tags: climate catastrophe tipping points anthropocene s. link wir WERDEN fast alle sterben Anthropozän kapitalozän
Post in Forum:

7 Comments:

tOt 2 years ago
"Steffen told Voice of Action that the three main challenges to humanity – climate change, the degradation of the biosphere and the growing inequalities between and among countries – were “just different facets of the same fundamental problem”.

This problem was the “neoliberal economic system” that spread across the world through globalisation, underpinning “high production high consumption lifestyles” and a “religion built not around eternal life but around eternal growth”.

“It is becoming abundantly clear that (i) this system is incompatible with a well-functioning Earth System at the planetary level; (ii) this system is eroding human- and societal-well being, even in the wealthiest countries, and (iii) collapse is the most likely outcome of the present trajectory of the current system, as prophetically modelled in 1972 in the Limits to Growth work,” Steffen told Voice of Action."
NiEmAnD 2 months ago
läuft ...
NiEmAnD 3 weeks ago

Erderwärmung
Die Natur verliert ihren Rhythmus

Stand: 13.01.2023 18:06 Uhr

Der Winter ist außergewöhnlich mild. Doch was für Menschen angenehm ist, bringt die Tierwelt durcheinander: Viele Arten laichen, brüten oder schlüpfen früher - und finden dann keine Nahrung.

Heringsbestände schrumpfen

"Mismatch" als Problem

"Vorzeitig aus dem Winterschlaf gerissen"

Zugvögel finden keine Nahrung mehr

Schmetterlinge reagieren auf Temperaturen

Fragile Ökosysteme

"Klimawandel bekämpfen"

Deshalb sei jetzt ein rasches Gegensteuern gefragt, sagt Zimmermann, um das Fortpflanzungsverhalten von Tieren und Pflanzen nicht noch weiter durcheinanderzuwirbeln: "Für die Heringe bedeutet das konkret, dass wir andere Stressoren reduzieren müssen, also etwa die Überdüngung des Meeres." Dann könnten sich die Bestände trotz des wenigen Nachwuchses innerhalb weniger Jahre erholen.

Es gelte aber auch, das grundlegende Problem anzugehen. "Wir müssen natürlich die Erderwärmung und den Klimawandel abbremsen." Denn mit jedem Zehntelgrad mehr drohten neue Verwerfungen, die seit Hunderttausenden von Jahren eingespielte Abläufe aus dem Rhythmus bringen können.


www.tagesschau.de/wissen/klima/natur-tiere-erwaermung-rhythmus-101.html

NiEmAnD 3 weeks ago
www.tagesschau.de/multimedia/bilder/igel-113~_v-videowebl.jpg

''Eigentlich sollte der Igel derzeit Winterschlaf halten und seine Fettreserven abbauen. Wegen der milden Temperaturen erwachen viele Igel in diesem Jahr jedoch vorzeitig. Normalerweise gehen die Tiere Anfang Dezember in den Ruhemodus und schlafen dann bis April durch.''
NiEmAnD 3 weeks ago

Nadia Zaboura (@nadia_z@chaos.social)
@nadia_z
.
Neu: Das Öffentlich-Rechtliche lässt seine eigene Berichterstattung zum Thema Klima evaluieren - unabhängig und wissenschaftlich.

Im Fokus: @DasErste, @ZDF & @WDR

Das verheerende Ergebnis: Klimawandel war und ist trotz kleiner Zugewinne ein Randthema im ÖRR.

Die Kernaussagen:

twitter.com/nadia_z/status/1613587304035094535