» Viewing User: micc // 1011 x 237 // 20.3 kiB

Score: 177735 / Images: 1268 / Website: http://www.bullshift.net/search/buch tipp
4.8 after 26 Votes
03. May 2020 07:42
Tags: Gerd Müller csu coronavirus kapitalismus > globalisierung < neoliberalismus
Post in Forum:

12 Comments:

micc 2 years ago
"Müller lehnte anders als Merkel und Bundespräsident Gauck eine persönliche Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien aus Protest gegen soziale und ökologische Verwerfungen demonstrativ ab. Er befürchtete „ein ähnliches Desaster wie in Südafrika: Milliardeninvestitionen verkommen zu Ruinen, und daneben darbt die Bevölkerung im Elend.“ Brasilien stehe ihm zufolge für Straßenfußball. Nicht aber für eine solche „Art von Großereignissen“, von denen „ein Großteil der Bevölkerung überhaupt nichts“ habe. Seine Kritik richtete er dabei ausdrücklich auch an die FIFA. Für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar befürchtet Müller sogar eine Steigerung des „materialistischen Spektakels“.[6]"
micc 2 years ago
"Die Handlungen der Bundesregierung und der Europäischen Union zur Bewältigung der Flüchtlingskrise wurden von Müller als unzureichend kritisiert. „Wenn ich mir die europäische Ratssitzung gestern in Luxemburg anschaue, wo wir über Gender-Probleme diskutieren und das Flüchtlingsthema fast keine Rolle spielt, dann frag ich mich schon, was ist jetzt auf der europäischen Agenda?“ sagte Müller dem Bayerischen Rundfunk. „Wir müssen handeln, und zwar auf kommunaler, Landes-, Bundes- und europäischer Ebene.“[7] Zudem fordert Müller wiederholt einen Marshallplan mit Afrika[8], auch, um Migrationsbewegungen entgegenzuwirken. Müller verweist aber auch darauf, dass es lange Zeit Europäer waren, die migriert sind.[9][10]"
micc 2 years ago
"Vor der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 forderte Müller einen neu zu schaffenden Nachhaltigkeitsrat der Vereinten Nationen, der jährlich über die Umsetzung nationaler Klimaschutz-Pläne berichtet. Er mahnte die verbindliche Umsetzung der Beschlüsse an.[11]"
micc 2 years ago
"Müller initiierte den Grünen Knopf, ein seit 2019 verwendetes Textilsiegel, das für Mindeststandards in der Textilproduktion stehen soll."
micc 2 years ago

"Umbau in der Entwicklungspolitik
Hilfsgelder nur gegen Auflagen

Stand: 06.05.2020 01:20 Uhr

Entwicklungsminister Müller plant den größten Umbau der deutschen Entwicklungspolitik seit zwölf Jahren. Hilfen hängen in Zukunft von Auflagen ab. Für die Corona-Hilfen in Krisenregionen sieht Müller einen Milliarden-Etat vor."
www.tagesschau.de/inland/corona-entwicklungshilfe-101.html
micc 1 year ago

"Müller fordert Verbot von Wildtiermärkten

15:41 Uhr 20.05.2020

Entwicklungsminister Gerd Müller will in Anbetracht der Corona-Pandemie stärker gegen Wildtierhandel und entsprechende Märkte vorgehen. "Gemeinsam mit dem WWF, der Wildlife Conservation Society (WCS) und der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) starten wir eine 'Internationale Allianz gegen Gesundheitsrisiken im Handel mit Wildtieren und Wildtierprodukten'. Unter anderem wollen wir so die fünfzig für die Gesundheit gefährlichsten Wildtiermärkte so schnell wie möglich schließen", sagte Müller nach einem Besuch im Berliner Zoo.

Anlass für den Besuch war der Internationale Tag zum Erhalt der Artenvielfalt am 22. Mai. Aktuell sind etwa eine Million von weltweit acht Millionen Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Die biologische Vielfalt nehme rasant und besorgniserregend ab und damit wachse die Gefahr, dass wie bei Covid-19 Viren vom Tier auf den Menschen übergingen, sagte Müller.

Bei den geforderten Marktschließungen geht es nach Angaben des Entwicklungsministeriums um Märkte in Südostasien und Afrika, unter anderem in Vietnam und im Kongo. Das Fleisch der Wildtiere wird auf diesen Märkten ungekühlt zum Verzehr und das Fell, Knochen sowie die Hörner zu medizinischen Zwecken angeboten. Besonders bedenkliche Tierarten sind Fledermäuse, Primaten, Schleichkatzen, oder Schuppentiere."
tOt 1 year ago











tOt 1 year ago
"Entwicklungsminister nennt EU-Einsatz gegen Corona "beschämend"

16:21 Uhr 08.06.2020

Entwicklungsminister Gerd Müller nennt den Einsatz der EU gegen Covid-19 in Entwicklungs- und Schwellenländern "beschämend". Bis heute sei kein einziger Euro an zusätzlichen Hilfen in den Entwicklungs- und Schwellenländern im Einsatz, sagte er nach einem virtuellen Treffen der EU-Entwicklungsminister. Müller forderte daher ein Programm mit Nothilfen und Kreditlinien in Höhe von 50 Milliarden Euro, finanziert über die Europäische Investitionsbank. Das Virus müsse weltweit bekämpft werden, "sonst kommt es als Boomerang zu uns zurück", mahnte der CSU-Politiker."
tOt 1 year ago

"Entwicklungsminister Müller
"Krisengewinner stärker besteuern"

Stand: 27.06.2020 11:21 Uhr

Entwicklungsminister Müller will Steuervermeider und "Krisengewinner" wie Amazon stärker in die Pflicht nehmen. Von der deutschen EU-Ratspräsidentschaft erwartet er entsprechende Schritte.

Von Janina Lückoff, ARD-Hauptstadtstudio

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Unternehmen weltweit aufgefordert, sich finanziell stärker am Kampf gegen die Corona-Pandemie zu beteiligen. Dem Bayerischen Rundfunk sagte Müller, die Weltgemeinschaft müsse umdenken: "Denn es gibt Krisengewinner unglaublichen Ausmaßes.

"Amazon-Fieber" durch Corona

Hungerkrise in Folge der Pandemie

Vorwurf an Europäische Union

Erst Horrorbilder, dann "Bettelkonferenzen"

Finanztransaktionssteuer gegen Not und Hunger

"
www.tagesschau.de/inland/mueller-amazon-101.html
"
RIP 1 year ago

"Müller: Weltweite Pandemie-Bekämpfung verstärken

10:36 Uhr 09.08.2020

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller fordert eine effektivere weltweite Pandemie-Bekämpfung. "Die Weltgesundheitsorganisation müssen wir zu einem Welt-Pandemie-Zentrum ausbauen", sagte der CSU-Politiker der "Welt am Sonntag". Weltweit erkrankten jährlich allein 2,5 Milliarden Menschen an Infektionskrankheiten, die zwischen Tieren und Menschen übertragen werden.

2,7 Millionen Menschen stürben jährlich an Zoonosen wie Ebola, Aids, Schweine- und Vogelgrippe, auch das Coronavirus gehöre dazu, sagte er. Ein besseres Monitoring von Neuinfektionen, ein weltweiter Forschungsverbund sowie operative Maßnahmen zur Bekämpfung von Epidemien seien daher dringend notwendig.

Zugleich kritisierte Müller die EU-Kommission für ihre Anti-Corona-Politik. "Wo ist das europäische Pandemie- und Recovery-Programm für unsere unmittelbare Nachbarschaft in Afrika oder Nahost? Fast 2000 Milliarden Euro hat Brüssel beschlossen - davon geht aber kein einziger zusätzlicher Eurocent in die Bekämpfung der Corona-Krise in Entwicklungsländern", sagte der Entwicklungsminister. Er frage sich, "ob überhaupt verstanden wurde, dass diese Pandemie nur weltweit oder gar nicht besiegt werden kann"."