» Viewing 2013/10/4chan-1382562934536.jpg // posted 7 years ago // 454 x 345 // 84.5 kiB

Score: 1440 / Images: 86
4.5 after 34 Votes
23. Oct 2013 19:51
Tags: NSA police is watching you Gründung: 4. November 1952
Post in Forum:

16 Comments:

mh 7 years ago
ich finde dass so geil dass es endlich keine verschwörungstheorien mehr sind sondern dass nun allen klar wird dass auch ohne ausreichenden verdacht einfach alle abgehört werden.

jetzt mit swift steht das nächste unding in den startlöchern denn dann kann auch noch super komfortabel und fast legal jegliche transaktion überwacht werden.
mh 7 years ago
netter kommentar auf heute.de ly.zdf.de/zBTiS/
Finger 7 years ago
ich dachte das SWIFT-Abkommen würde längst bestehen? Da geht es doch jetzt um die zeitweise Aussetzung, oder nicht?
Das dumme an der Sache ist nur, dass es niemanden interessiert. Der breiten Masse ist es egal, was mit ihren Menschenrechten passiert, solange sie noch konsumieren dürfen. Das "Prinzip des Prinzips" (lol) ist denen Fremd und deswegen, wird so ein Skandal auch nie wirklich hohe Wellen schlagen.
Smartcom5 7 years ago
Was ich für viel fragwürdiger halte, ist der Fakt, daß man von solchen Kandidaten, die seit jeher alles auch nur erdenklich wahrscheinliche und stichhaltig belegbare in solchen Richtungen grundsätzlich als VT oder als omnipräsenter Beweis der eigenen Geisteskrankheit abgestempelt wurde.

Nun konfrontiert erntet man nur ein geisttötend lethargisches Schulterzucken, meißt gefolgt von einem obligatorisch-prosaischen „Joa …“ oder „Is‘ halt so …“.
Da kommt kein „Ja, Du hattest Recht. All die Jahre.“ oder „Stimmt, hätte ich nicht für möglich gehalten!“.

Das dumpfe Mittelmaß ist es, was uns Allen mit ihrer gottverdammten Gleichgültigkeit seit jeher die Freiheit gekostet hat.
„Ich hab‘ ja Nichts zu verbergen…“. -.-
crocx 7 years ago
bin gerade über 10 proxies und 20 vpns drin um zu sagen:

"obama stinkt"
crocx 7 years ago
es formt sich derzeit das bild einer totalitären gesellschaft, in der freie meinung und alternatives denken im keim erstickt werden sollen, oder worum geht es dabei egentlich?

oder versucht man die unterwandernden ausserirdischen abzuwehren? :D
Blue_Box 7 years ago
@crocx
Ich glaube die Antwort ist erschreckend einfach.
Die CIA ist ein gewaltiger, durch geheimhaltung geschützter Apparat der sich zunehmend verselbständigt.
Ähnliches lässt sich fast allen bürokratisch gesteuerten Ministerien und Organisationen beobachten.
whorefire 7 years ago
das der privatmensch nicht auf die palme steigt und mit dem schwert wedelt finde ich eher normal, wer hat schon etwas zu verbergen? es kann kaum jemanden ernsthaft interessieren.
interessant ist viel mehr warum sich unternehmen bzw die wirtschaft im allgemeinen nicht viel stärker beklagt, immerhin gibt es kaum etwas schädlicheres als wirtschaftsspionage, die ja offensichtlich auch bereits stattgefunden hat. es konnten einige millionentransaktionen am anderen ende des großen teichs nur dadurch erklärt werden, was dann wiederrum ne weitere verstrickung mit sich zieht oder pure ignoranz (hoffentlich nicht weil man sich sicher fühlt...).
Blue_Box 7 years ago
Klagen wegen Wirtschaftspionage werden ständig vor die Gerichtskammern gebracht. Hier wie auch auf der anderen Seite des Atlantiks.
Aber die produzieren kaum Medienecho.

p.s. Vorsicht mit "wer hat schon etwas zu verbergen"! Das kommt gleich nach "Die wahrhaft Unschuldigen haben nichts zu fürchten."
dorfmopp 7 years ago
I'm gonna bomb Obamas ass.

Scheiß auf Proxies und VPN
Tierchen 7 years ago
@Smartcom5

"Was ich für viel fragwürdiger halte, ist der Fakt, daß man von solchen Kandidaten, die seit jeher alles auch nur erdenklich wahrscheinliche und stichhaltig belegbare in solchen Richtungen grundsätzlich als VT oder als omnipräsenter Beweis der eigenen Geisteskrankheit abgestempelt wurde.

Nun konfrontiert erntet man nur ein geisttötend lethargisches Schulterzucken, meißt gefolgt von einem obligatorisch-prosaischen „Joa …“ oder „Is‘ halt so …“.
Da kommt kein „Ja, Du hattest Recht. All die Jahre.“ oder „Stimmt, hätte ich nicht für möglich gehalten!“."

Klar, ich sage dir gerne, dass "du all die Zeit" Recht hattest. Aber erst, wenn die Existenz von Chemtrails nachgewiesen wurde und wenn herausgekommen ist, dass Impfen wirklich eher schädlich als nützlich ist. Oder dass 9/11 wirklich von den Amis oder den Illuminaten gefaked worden ist. Dann klopfe ich dir auf die Schultern und sage: "wow, ich hätte echt nicht gedacht, dass das wahr ist. Hut ab, dass du die ganze Zeit an deinen Überzeugungen festgehalten hast".

Bei dem NSA-Fall kann ich aber nur sagen: Es war klar und es hat auch nicht sonderlich viele Leute überrascht. Mich hat lediglich der Umfang etwas überrascht, mehr nicht. Dass es solche technischen Möglichkeiten aber gibt, sollte klar sein. Und dass sie dann auch genutzt werden.
Tierchen 7 years ago
PS: Die EU will das Swiftkommen auch in den kommenden Tagen ablehnen bzw. außer Kraft setzen.
whorefire 7 years ago
mich würde noch interessieren ob diese abhörnummer gegen unsere bundesprinzessin ebenfalls so ans licht gekommen wäre, wenn snowden da nicht großspurig ausgepackt hätte. oder wäre das unter den tisch gefallen?
Smartcom5 7 years ago
@Tierchen
Kannst ruhig beim Thema bleiben, keine Not, auf krude VT auszuweichen um sein Gegenüber rabulistisch zu diskreditieren.

Ich meinte hier einzig die Überwachung – der Fakt und Umfang einer solchen sollte jedem normal denkenden Menschen spätestens nach dem Krieg unausweichlich gewesen sein.

Die ganzen Lichter, welche damit konfrontiert wurden, haben allein schon die bloße Möglichkeit all die ganzen letzten Jahrzehnte als vollkommen weltfremd und utopisch abgetan.

O-Ton:„Haben für sowas wie Einsatz-Kommados gar keine rechtliche Handhabe!!!einself“ -.-
nay 1 year ago
"Ein weitverbreiteter Internethoax besagt, dass man durch die Rückwärtseingabe von „Illuminati“, also von „Itanimulli“, in der Adressleiste eines Webbrowsers zusammen mit der Top-Level-Domain „.com“ auf der Website der NSA landen würde. Das ist tatsächlich der Fall, jedoch handelt es sich hierbei nicht etwa um eine Absicht von Seiten der NSA, sondern um einen Witz des Computerfreaks John Fenley.[101][102]"